Schriftgröße:
SERVICE HOTLINE +49 421 5595-0
  • Buchen & Reisen -


    Von Bremen in die Welt.


Reisen für Menschen mit Behinderung

Anmeldung vor Reiseantritt

Am City Airport Bremen gibt es für Reisende mit eingeschränkter Mobilität verschiedene Services, die Ihnen die Reise erleichtern. Mobilitätseingeschränkte oder behinderte Fluggäste, die Betreuung am Flughafen benötigen, werden gebeten sich voranzumelden.

  • mindestens 48 Stunden vor Abflug
  • bei der Fluggesellschaft
  • beim Reiseveranstalter

Die frühzeitige Anmeldung dient der rechtzeitigen Weiterleitung der Informationen an den Betreuungsservice.

Anmeldung Ihres Rollstuhls

Eigens mitgeführte Rollstühle sind bei der Fluggesellschaft unter Angabe der Maße (Höhe, Breite und Gewicht) anzumelden. Detaillierte Informationen zu der Mitnahme Ihres Rollstuhls erhalten Sie von der Fluggesellschaft bzw. vom Reiseveranstalter.

Falls Sie mit einem batteriebetriebenen Rollstuhl reisen, informieren Sie sich bitte über den eingesetzten Batterietyp und geben Sie diesen bereits bei der Flugbuchung an.

Sie reisen mit Ihrem Begleithund

Wenn Ihr Hund Sie auf der Reise begleitet, erkundigen Sie sich bitte vorher bei Ihrer Fluggesellschaft über gültige Mitnahmebestimmungen. Führen Sie Ihren Hund während Ihres Aufenthalts im Terminal bitte an der Leine. 

An- und Abreise

Halten an den Terminalvorfahrten

Im Bereich der Terminal-Vorfahrten können Sie kostenlos zum Ein- und Aussteigen sowie zum Be- und Entladen an den dafür ausgeschilderten Parkplätzen halten. Bitte legen Sie einen Parkerleichterungs- oder den Schwerbehindertenausweis ("G" oder "aG") aus.

Sie kommen mit der Strassenbahn

Die Strassenbahn Linie 6 hält direkt vor den Terminals.  Für den Weg zum Check-In Schalter orientieren Sie sich an der allgemeinen Flughafenausschilderung.

Parken mit dem eigenen PKW

Die Behindertenparkplätze befinden sich auf der 3. Parkebene im Parkhaus 1. Die Einfahrtshöhe zum Parkhaus 1 beträgt 2 Meter. Diese Parkplätze dürfen nur von Personen mit gültigem Behindertenausweis genutzt werden. Dort finden Sie auch eine Rufsäule, von der aus alle mobilitätseingeschränkten Reisenden den Betreuungsservice kontaktieren können. Über den Betreuungsservice können Sie bei Bedarf auch einen Rollstuhl zur Leihgabe bestellen.

Die Fahrstühle in den Parkhäusern sind für Rollstuhlfahrer frei zugänglich und ohne Probleme befahrbar. Zudem ist die Bedienung auch für sehbehinderte und blinde Personen möglich, da jeder Fahrstuhl alle Informationen auch in Blindenschrift aufweist.

Am Flughafen angekommen

Begeben Sie sich wie gewohnt:

  • an den Check-in Schalter der Fluggesellschaft 

Sollten Sie vor dem Check-in Hilfe benötigen, begeben Sie sich:

  • an den Pick-up bzw. Drop-off-point des Betreuungsservice im Hauptterminal an der Information oder 
  • an die Rufsäule des Betreuungsservice im Parkhaus (Parkhaus 1., 3. Parkebene bei den Behindertenparkplätzen).

Betreuungsservice

Unser Betreuungsservice unterstützt Sie sowohl beim Check-In als auch beim Sicherheitscheck und begleitet Sie bis zu Ihrem Platz im Flieger. Sollten Sie den Betreuungsservice telefonisch kontaktieren wollen, rufen Sie bitte die folgende Nummer an: Tel.  +49 (0) 421 5595-294.

Auch bei Ihrer Rückreise steht Ihnen der Betreuungsservice des Flughafens zur Verfügung. Informieren Sie bitte das Bordpersonal.

Unsere Einrichtungen

Alle Behinderteneinrichtungen am City Airport Bremen sind mit entsprechenden Symbolen gekennzeichnet. Folgende Einrichtungen sind vorhanden:

  • Behindertentoiletten
  • Aufzüge
  • Treppenlift im Terminal 3 (Selbstbedienung / bedienbar mit dem Euroschlüssel)
  • Blindenleitsystem zwischen Parkhaus, Straßenbahnhaltestelle und Terminal

Behindertentoiletten

In den Terminals 1 - 3 sowie in Terminal E stehen mehrere behindertengerechte Toiletten zur Verfügung, die mit dem Euroschlüssel* zu öffnen sind. Informationen über die Standorte gibt es natürlich auch im Hauptterminal an der Information.

Gut zu wissen

Seit dem 26.07.2008 gilt die EG-Verordnung Nr. 1107/2006 über die Rechte mobilitätseingeschränkter Flugreisender.

Was Flugreisende mit eingeschränkter Mobilität wissen sollten finden Sie hier.

Die Verantwortung und Durchführung der Hilfeleistung obliegt den Fluggesellschaften und Flughäfen, die Verordnung schreibt hierfür einen EG-weit einheitlichen Standard vor.

Die Qualitätsstandards der Flughafen Bremen GmbH finden Sie hier.

*Den Euroschlüssel erhalten Sie außerdem beim Landesbehindertenbeauftragten der Freien Hansestadt Bremen (office@behindertenbeauftragter.bremen.de; Tel.0421-36118181). Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Betreuungsservice

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Der City Airport Bremen Betreuungsservice:

Kontakt Euroschlüssel

Landesbehindertenbeauftragten

der Freien Hansestadt Bremen


zur Website