Schriftgröße:
SERVICE HOTLINE +49 421 5595-0
  • ERLEBNIS FLUGHAFEN - NAH AM


    MENSCHEN UND DER REGION.


Anzeige

„Hören Sie mal genau hin!“


Datum: 21.01.2014
„Hören Sie mal genau hin!“

Pünktlich zum Neujahrsempfang des Flughafen Bremen eröffneten (von li nach re) Klaus-Peter Siegloch (Präsident Bundesverband der deutschen Luftverkehrswirtschaft), Flughafen-Geschäftsführer Jürgen Bula, Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Ralph Beisel (Hauptgeschäftsführer ADV) und Dettmar Dencker, Calmar-Beauftragter beim Flughafen Bremen, die Dauerausstellung „Calmar“ im Terminal.

Dauerausstellung „Calmar“ am Flughafen Bremen eröffnet

So ge-„hört“ sich das – seit Donnerstag ist die Schallschutz-Ausstellung Calmar am Bremer Flughafen eröffnet. Im Terminal 1 des Bremer Airports gibt es Überraschendes auf die Ohren.

Verteilt auf sieben Stationen gibt es Informationen rund um das Thema Schall. Eine Infowand erläutert den Aufbau des Gehörs und wirft einen Blick in die Zukunft der Flugzeugtechnik. Modernen Lärmschutz zum Anfassen und Anhören: Wie funktioniert eigentlich ein Lüfter? Was bringt ein Schallschutzfenster? Hier können die Besucher in einem nachgestellten Wohnraum eingebaute Schalldämmungsmaßnahmen erleben.

In der Ausstellung verschafft sich der Alltag Gehör. Besucher können verschiedene Geräusche und Lärmpegel interaktiv vergleichen und beim Lauschen von Umgebungsgeräuschen diverser Reiseziele in die Ferne schweifen.

Hier geht man der Sache auf den Grund: Jeder kennt den Vergleich „so laut wie ein Düsenjet“. Dieser bringt es beim Start noch in 100 Metern Entfernung auf über 120 Dezibel.  Aber wie viel ist das eigentlich? Und auf wie viel Dezibel bringt es die eigene Stimme? An dieser Stelle ist die Stimme der Airport Besucher gefragt – ein mobiles Dezibelmessgerät wird es zeigen.
Die für zwei Jahre angelegte Ausstellung ist täglich geöffnet. Übrigens: der Eintritt ist selbstverständlich kostenlos. Ein akustisches Erlebnis der besonderen Art - vorbeischauen und reinhören lohnt sich.

Über Calmar:

Der Bremer Flughafen ist Pionier in Sachen Schallschutz. Mehr als ein Jahr vor der gesetzlichen Zahlungspflicht startete er bereits Ende 2013 das Schallschutzprogramm Calmar. Ingesamt stellen die Fluggesellschaften und der Flughafen bis Ende 2019 etwa fünf Millionen Euro dafür bereit. Mit dem Schallschutzprogramm Calmar tritt der Flughafen in den direkten Austausch mit seinen Nachbarn. Das Programm bietet Anrainern neben dem behördlichen Verfahren eine zusätzliche Möglichkeit zur schnellen und unbürokratischen Erstattung von Schallschutzmaßnahmen in Aufenthalts- und Schlafräumen.
Weitere Informationen gibt es unter www.airport-bremen.de/calmar  

Am kommenden Sonntag, 26. Januar, finden beim Airport Reiseshopping drei Führungen durch die Ausstellung statt – um 11 Uhr, um 15 Uhr und um 16 Uhr.

Zurück zur Übersicht

Service Hotline

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Die City Airport Bremen Service Hotline:


zum Kontaktformular