Schriftgröße:
SERVICE HOTLINE +49 421 5595-0
  • UNTERNEHMEN FLUGHAFEN -


    WIR SCHAFFEN VERBINDUNGEN.


Anzeige

Die Bremen bleibt in Bremen


Datum: 17.11.2008

Das ist das Ergebnis von Verhandlungen des Vereins „Wir holen die BREMEN nach Bremen e.V. zurück“ mit dem Henry-Ford-Museum in Dearborn, USA.
Die Maschine vom Typ Junkers W 33 steht seit 1998 in der Bremenhalle des Bremer Flughafens und erinnert an die drei Flug-Pioniere von Hünefeld, Köhl und Fitzmaurice.
Eigentlich hätte die Maschine vom Typ JU 33 im Jahre 2010 wieder in die Vereinigten Staaten zurückgeführt werden müssen. Doch nun bleibt die „BREMEN“ für weitere 10 Jahre in der Hansestadt.
Möglich gemacht hat dies u.a. der Flughafen Bremen. Ab dem 1. Januar 2009 übernimmt der Flughafen den Leihvertrag des Vereins mit dem Henry-Ford-Museum. Das Flugzeug bleibt in der Bremenhalle und der Flughafen übernimmt die Versicherung sowie die Rückführung der „BREMEN“ in die USA. Das wird frühestens in 10 Jahren der Fall sein. Es besteht allerdings eine Option auf weitere 10 Jahre.
So kann es durchaus sein, dass der Pionierflieger auch zum 100. Geburtstag des Transatlantik-Fluges in Bremen zu besichtigen sein wird.

Zurück zur Übersicht

Service Hotline

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Die City Airport Bremen Service Hotline:


zum Kontaktformular